27|05|18 // CIC3* Baborowko - Andreas Dibowski bester Deutscher, Stefanie Böhe gewinnt CICYH

Als bester deutscher Reiter kann sich Andreas Dibowski über den zweiten Platz in dem hochdotierten und deshalb auch international gut besetzten, CIC3* Baborowko freuen.

Den Sieg in der Jungen-Pferde-Prüfung CICYH1* sichert sich Stefanie Böhe (Foto), die mit ihren Pferden im Stall Dibowski trainiert.

Über ein ganz ordentliches Preisgeld in Höhe von 25.000 € kann sich der Brite Oliver Townend freuen, der das CIC3* als Sieger beendete. Für Andreas Dibowski werden aber auch immerhin noch rund 17.500 € gutgeschrieben, die Reise nach Polen hat sich also gelohnt.

Ergebnisse Donnerstag: CIC3* CIC2* CICYH*

Hier ein paar Impressionen vom Sonntag in Baborowko ...

Baborowko 2018 German Eventing Baborowko 2018 German Eventing Baborowko 2018 German Eventing Baborowko 2018 German Eventing

Bericht + Foto: PM Baborowko


25|05|18 // CIC3* Baborowko - 2. Dressurtag

Er ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und wird als Führender in das Gelände des CIC3* gehen: der Weltranglistenerste Oliver Townend mit seinem 12-jährigen Cillnabraden. Auf dem derzeigigen zweiten Rang folgt der Neuseeländer Tim Price mit Pats Jester.

Als bester deutscher Reiter rangiert Kai Rüder mit Colani Sunrise auf der 7. Position mit nur 3 Minuspunkten Abstand zum Führenden.

Ergebnisse Donnerstag: CIC3* CIC2* CICYH*

Hier die zwei Führenden des CIC3*, nach dem zweiten Dressurtag ...

Baborowko 2018 German Eventing Baborowko 2018 German Eventing

Bericht + Foto: PM Baborowko


24|05|18 // CIC3* Baborowko - 1. Dressurtag

Nach dem ersten Dressurtag des hochdotierten und deshalb auch sehr gut besetzten, CIC3* im polnischen Baborowko, führt die schwedische Olympia-Medaillengewinnerin Sara Algotsson Ostholt (Warendorf) mit der 17-jährigen Wega (Foto). Auf Rang 2 folgt der Franzose Maxime Livio mit Opium de Verrieres, vor Yoshiaki Oiwa mit Calle. Bester Deutscher, zur Zeit, ist Kai Rüder mit Colani Sunrise, auf Rang 4, im CIC2* ist er übrigens zur Zeit an der Spitze.

Ergebnisse Donnerstag: CIC3* CIC2* CICYH

Hier die drei Führenden des CIC3*, nach dem ersten Dressurtag ...

Baborowko 2018 German Eventing Baborowko 2018 German Eventing Baborowko 2018 German Eventing

Bericht + Foto: PM Baborowko


04|05|2018 // Baborowko 2018: heute Nennungsschluss

Das Reiterfestival Baborówko 2018 findet vom 24. bis 27. Mai statt und die TeilnehmerInnen konkurrieren in vier internationalen Prüfungen um ein Gesamtpreisgeld von 100 000 EUR.

Vier internationalen Prüfungen sind ausgeschrieben: CIC3 *, CIC2 *, CIC1 * und CICYH1 * (für die jungen Pferde 6yo), wobei alleine für das CIC3* das Preisgeld 80.000 EUR beträgt, wovon der Sieger 25.000 EUR nach Hause nehmen kann.

Der Kursdesigner aller internationalen Klassen ist Lars Christensson (SWE), der jetzt in Baborówko im vierten Jahr arbeitet und weiß, wie man die schöne Gegend in Baborówko nutzen kann. Wie jedes Jahr wird er einige neue Herausforderungen im Gelände vorbereiten. Die weniger erfahrenen ReiterInnen und Pferde haben auch die Möglichkeit, das nationalen CNC L zu nutzen. Der Nennungsschluss für die nationale Prüfung ist am 6. Mai.

Beim Reiterfestival Baborówko werden die besten polnischen Reiter und einige der internationalen Vielseitigkeits-Stars teilnehmen. U.a. wird der Goldmedaillengewinner und mehrfache deutsche Vielseitigkeitsmeister, Andreas Dibowski, oder auch der mehrfache polnische Vielseitigkeits-Champion, Paweł Spisak, zu sehen sein. Die vollständige Entrie-Liste wird in Kürze veröffentlicht.

Die Prüfungen des Pferdesportfestival Baborówko 2018 werden im klassischen Format ausgerichtet: am Donnerstag und Freitag werden die Reiter in Dressur, am Samstag im Gelände und am Sonntag im Parcours zu sehen sein. Alle Preisverleihungen finden am Sonntag statt.

Das Reiterfestival Baborówko findet im wunderschönen Baborówko Reitzentrum in Baborówko bei Szamotuły in Großpolen statt. Für das leibliche Wohl und ein Rahmenprogramm wird gesorgt sein.

Weitere Informationen unter www.festiwal.baborowko.pl.
Ausschreibung => PDF download


23|01|2018 // Baborowko lockt mit 100.000 € Preisgeld

Das internationale Vielseitigkeitsturnier in Baborowko lockt in diesem Jahr mit dem höchsten Preisgeld das jemals in Polen ausgeschrieben wurde.

Insgesamt geht es vom 24. bis 27. Mai 2018 um ein Preisgeld von 100.000 €, wovon alleine 25.000 € an den Sieger des CIC3* gehen.

Vier internationale Prüfungen stehen auf dem Programm, jeweils ein CIC1* / 2* / 3* und erstmals in diesem Jahr ein CIC1*YH für sechjährige Nachwuchspferde. Das Gesamtpreisgeld für die Dreisterneprüfung beläuft sich auf 80.000 €, 25.000 € davon gehen an den Sieger, die restlichen 20.000 € werden auf die anderen internationalen Prüfungen verteilt.

"Ein großes Dankeschön geht an Roman Roszkiewicz, der es uns ermöglicht das höchste Preisgeld in der polnischen Vielseitigkeitsgeschichte aufzurufen. Damit rückt das Turnier in Baborowko auf in die Gruppe der Top-Ten-Turniere weltweit, auf diesem Level," berichtet Eventdirektor Henryk Swiecicki Jr.. "Es ist eine große Ehre für uns, dass Roman Roszkiewicz, der auch der Schirmherr des großen CSI4* in Poznan ist, das Equestrian Festival Baborowko unterstützen wird."

Das Vielseitigkeitsturnier in Baborowko findet in der klassischen Reihenfolge der Teilprüfungen statt. Am Donnerstag und Freitag werden die Dressurprüfungen auf dem Programm stehen, am Samstag geht es in das Gelände und am Sonntag findet das Finale im Parcours statt. Begleitet wird das Event von vielen sportlichen und unterhaltsamen Programmpunkten, es lohnt sich also auch ein Besuch als Zuschauer.

Alle Infos zu dem Turnier: festiwal.baborowko.pl

Bericht + Foto: PM Baborowko